Thursday, April 5th, 2012

Happy Easter

Schokokreuz und Osterei-Torte –  Amerika liebt’s an Ostern vor allem süß.

Die Traditionen sind hier wie im Rest der christlichen Welt die gleichen: Eier färben, Eier suchen und ganz viel Schokolade essen. Bevorzugt in Hasen- und Eierform. Das tun die Amerikaner mit Leidenschaft: 700 Millionen Schokohasen und Marshmallow-Küken werden im Schnitt zu Ostern verspeist.

Und man weiß im Statistik-verrückten Amerika auch ganz genau, wie so ein Schokoladenhase verzehrt wird. Candy USA hat in einer Umfrage ermittelt, dass 76 Prozent der US-Bürger zuerst in die Ohren beißen, 5 Prozent die Füße – besser Pfoten – bevorzugen, und 4 Prozent zuallererst den Schwanz – soweit vorhanden – vernichten. Was die restlichen 15 Prozent mit dem Hasen anstellen – einfach in der Mitte los knabbern?? –  ist nicht bekannt.

Noch eine gigantische Zahl: Trotz Cholesterin-Angst werden an Ostern Amerikaweit 600 Millionen Eier (vom Huhn) verkauft. Hat das Landwirtschaftsministerium ermittelt. Ob die auch alle bunt angemalt werden, könnte ein schönes Thema für eine neue Umfrage sein.

Sicher ist: Den Brauch des Eierfärbens haben deutsche Siedler Anfang des 18. Jahrhunderts zuerst nach Pennsylvania gebracht. Von dort hat das bunte Osterei dann seinen Siegeszug durch die Vereinigten Staaten angetreten.

Amerikas Küchen- und Lifestyle-Queen Martha Stewart empfiehlt in diesem Jahr übrigens neonfarbene Eier. Die leuchten so schön im frischen Grün und sind auch in der Dunkelheit noch gut zu erkennen. Falls die Kinder beim morgendlichen Suchen etwas übersehen haben.

Ich war mal wieder zu spät. Neon war ausverkauft. Meine Eier müssen in traditionellen Farben leuchten.

Auf den unvermeidlichen cupcakes tummeln sich Minilämmer, Osterplätzchen gibt es in jeder Frühlingsfarbe und die überflüssigen Kalorien kann man sich schon am Ostermontag wieder abtrainieren. An ganz prominenter Stelle. Wenn man eine Einladung erhalten hat.

Im Garten des Weißen Hauses findet wie jedes Jahr der traditionelle ‘Easter Egg Roll’ (das Ostereier rollen) statt. Unter dem Motto ‘Let’s go, Let’s Play, Let’s Move’ lädt die First Family zur körperlichen Ertüchtigung ein. Und Vorturnerin Michelle Obama schaut sicher ganz genau hin, wer sein Ei am schnellsten rollt…

Wer an Ostern lieber faul auf dem Sofa rumliegen und schlemmen will, findet vielleicht am klassischen amerikanischen Osteressen Gefallen: Ganzer Schinken in den Ofen. Backen. Dazu Kartoffeln und Gemüse. Alles auf dem Couchtisch arrangieren. Videokassette (oder DVD) in den Recorder.

EASTER PARADE mit Judy Garland und Fred Astaire. Anschauen!

Ist zwar schon über 60 Jahre alt. Aber so muss sich Ostern anfühlen.

Happy Easter!

9 years ago 0 Comments Short URL

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *