Thursday, February 13th, 2014

Snow Day – eingeschneit in Washington DC

Die Einfahrt muss frei sein. Schaufeldienst für meine Töchter.

Vor dem Schnee. Wer braucht noch Schlitten & Schaufeln?

Carol Costello vom CNN Newsroom weckt mich heute morgen mit ernstem Gesicht und noch ernsterer Stimme:

‘Bleibt weg von der Straße. Geht nicht raus. Bleibt warm und sicher.’

Es hat geschneit an Amerikas Ostküste. 30 Zentimeter Neuschnee sind in der vergangenen Nacht in Washington, DC gefallen. Genug um die amerikanische Hauptstadt in eine Geisterstadt zu verwandeln.

Wir sind gewarnt worden. Konstant. Von Wetter-Apps und Fernsehmoderatoren: Der nächste Wintersturm ist im Anmarsch. Es kann episch werden, nie da gewesen, ungeheure Schneemengen, Chaos…..

Im Supermarkt herrscht am Tag vor der erwarteten Katastrophe Ausnahmestimmung. Mal wieder. Die letzten 4 Schneestürme waren harmlos. Die Dame vor mir, die versucht ihren übervollen Einkaufswagen durch die Gänge zu schieben, hat sich die Warnungen trotzdem zu Herzen genommen:

‘Milch, Wasser, Obst, das sind alles nur Basics. Man weiß einfach nie wie lange so was dauert. Ich habe 3 Kinder. Da muss man vorbereitet sein.’

Brav packe ich noch einen zweiten Doppelliter Milch in meinen Wagen. Man weiß es ja wirklich nicht.

Als es pünktlich, wie vorhergesagt, um kurz nach 19 Uhr zu schneien beginnt, schreit meine Tochter begeistert: SNOW DAY. Das heißt keine Schule. Zum fünften Mal in diesem Winter.  Zur Sicherheit macht auch gleich die ganze Regierung schneefrei. Behörden, Ämter, Verwaltung, alles dicht.

Meine Nachbarin schickt mir ein Photo von ihrem braunen nackten Fuß. Zehen im Sand, dahinter leuchtet das Meer.

‘Kann leider nicht nach Hause kommen, alle Flüge nach DC gestrichen. Wie viel Schnee habt ihr denn so in Washington?’

Gestrandet in Puerto Rico. Die Welt ist ungerecht.

Meine Kinder haben inzwischen die Einfahrt und die Straßenzufahrt freigeschaufelt. Das tut ihnen gut. Körperliche Ertüchtigung nannte man das früher. Meine Tochter stöhnt: ‘Aua, mein Rücken,’ und schielt sehnsüchtig zum Nachbarhaus.

Dort hat inzwischen eine drei Mann starke professionelle Schneeschipp-Truppe das Grundstück schneefrei gemacht.  Meine Kinder können das genau so gut.

So ein Snow Day hat auch seine entspannten Seiten. Den ganzen Tag herrlich schlapp vor dem Fernseher hängen. Ungeschminkt und im Jogginganzug. Wann kann man das sonst ungeniert?

Auf NBC laufen die Olympischen Winterspiele. Eiskunstlauf Kurzprogramm der Herren. Hurra, die nächsten 2 Stunden sind gerettet. Und dann wartet da noch eine ganze Videothek von Filmen, die ich alle irgendwann mal sehen wollte.

Mein Mann schickt ein Photo aus LA. Tropischer Garten vor knallblauem Himmel. Begleittext: ‘Wir sollten umziehen!’

Aber nicht bevor ich alle Filme auf Netflix gesehen habe.

 

5 years ago 0 Comments Short URL

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *